close
fleshlight blade sword review

Fleshlight Blade – Das elegante Fleshlight mit Schwertgriff

Als neugieriger Fleshlight-Fan habe ich nun ein ganz besonderes Fleshlight einem Test unterzogen. Es handelt  sich um das Fleshlight Blade –  Im Vergleich zu allen anderen Fleshlight- Modellen ist dies ein völlig anders designten Masturbator.

Das Fleshlight Blade erinnert mit seinem bronzefarbene Case an den Griff eines Samurei- Schwertes. Es ist lässt sich bei der Nutzung zusammendrücken, sodass Du den Druck bei der Masturbation auf den Penis selber variieren kannst.

Leider verkauft der Hersteller ILF das Fleshlight Blade nicht mehr offiziell, allerdings es wird von der Produktionsfirma Fleshlight International S.L. in Spanien weiterhin hergestellt. Du kannst es bei Wiederverkäufern (Onlineshops findest Du unter diesem Testbericht) in Europa kaufen.

Ich führte den Fleshlight Blade Test schon vor einigen Jahren durch und habe für Dich nun meine Erfahrungen niedergeschrieben. Ich empfehle Dir diesen Masturbator zu kaufen, bevor es im  nicht mehr im Handel verfügbar ist.

Was ist das  Fleshlight Blade?

Blade heißt übersetzt “Klinge”. Das bronzefarbene Fleshlight-Case ist im Stil der Griffe japanischer Samureischwerter gehalten. Das Insert ist hautfarben eingefärbt und mit einer verführerischen Pussy- Öffnung (Orifice) versehen.

jn.,nDas Case besitzt eine geriffelte Oberfläche, die gut in der Hand liegt. Es ist so fest und stabil ausgestaltet, dass es nicht möglich ist, unbewusst das Insert durch Zusammendrücken zu verengen, allerdings ist es so flexibel, dass die bewusste Verengung des Inserts durch Druck von außen möglich ist. Das Insert im Fleshlight Blade ist nur exklusiv im Blade-Modell erhältlich.

Das Insert Blade ist, wie bei Fleshlight üblich, aus dem patentierten, hautähnlichen SuperSkin™ Material (weichmacherfreies Silikon) in hautfarbenem Farbton, gefertigt. Die Gesamtlänge des Innenkanals beträgt etwa 19 Zentimeter (im Gegensatz zu anderen Fleshlightinserts, die eine Länge von 22,5 Zentimetern haben), mit einem Innenkanaldurchmesser zwischen 17 und 20 Millimetern.

Der Blade Innenkanal

Der Innenkanal des Fleshlight Blade besteht aus einem Mehrkammersystem. Eine ausgeprägte Rippenstruktur zieht sich durch die, insgesamt vier Kammern in unterschiedlicher Größe. Den Eingang zum Kanal bildet eine Pussy, mit ausgeprägten Schamlippen und einer ovalen Öffnung (aufgrund des dreieckig geformten Cases ist keine rund Öffnung möglich).

Die Eingangspassage in den Innenkanal hat glatte Wände und ist 3 Zentimeter lang. Danach folgt eine 1,5 x 1,5 Zentimeter große erste Kammer, in der die dichte Querrippenstruktur beginnt, die das Blade-Insert ausmacht. Es zieht sich durch alle nachfolgenden Kammern bis zum Ende des Innenkanals durch. Im Abstand von 4 Millimetern stehen 3 Millimeter breite Rippen.

Nach der ersten Kammer verengt ein 1,5 Zentimeter langer Durchgangskanal die Passage auf einen Innendurchmesser von 1 Zentimeter, bis die zweite Kammer erreicht wird. Diese ist von runder Form und hat eine Größe von 2 x 2 Zentimetern.

Die Engstelle zur dritten Kammer verengt den Innendurchmesser erneut auf 1 Zentimeter. Die dritte Kammer ist ellipsenförmig und 3 Zentimeter lang, mit einem Innendurchmesser von bis zu 2 Zentimetern. Die letzte Engstelle zur vierten Kammer besitzt, wie die anderen Engstellen auch, einen Innendurchmesser von 1 Zentimeter. Die vierte und letzte Kammer der Blade-Inserts ist ebenfalls ellipsenförmig gestaltet, 7 Zentimeter lang und hat einen Innendurchmesser von bis zu 2 Zentimetern.

Masturbator Lieferumfang

Die Lieferung erfolgt in einem ansprechenden Faltkarton mit transparentem Sichtfenster. Auf der Verpackung ist das Produkt abgebildet und man findet einige englischsprachigen Produktinformationen. Im Lieferumfang des Fleshlight Blade sind das Insert (hautfarben), das Samurei-Case (bronzefarben) und eine Probe FleshLube (Gleitmittel auf Wasserbasis von ILF), enthalten.

Mein persönlicher Testbericht des Fleshlight Blade

Erster Eindruck

Als ich das eindrucksvolle Fleshlight Blade geliefert bekam, freute ich mich sehr. Die Verpackung war sehr aufwändig und hochwertig. Beim Auspacken fiel mir auf, dass das Gehäuse nicht so schön metallisch aussieht,wie auf den Produktbildern. Dennoch ist diese Gummimuschi ein Augenschmaus. Das Gehäuse fühle sich kühl und weich an. Im Vergleich zum klassischen Taschenlampen- Design sieht es erfrischend anders aus. Es ist nicht rund, sondern ellipsenförmig.

Begeistert öffnete ich den Orifice-Deckel und schaute mir die offenen Schamlippen genau an. Ich empfand sie als optisch ansprechend und sehr verführerisch. Mit einem Finger ertastet fühlt sich die Textur sehr ansprechend und spannend an.

Ich wunderte mich, dass es es nur einen minimierten Ventildeckel gab. Man kann ihn sich am Ende des Fleshlights als 1 EURO-großes Deckelchen vorstellen, den man nur ganz entfernen kann oder so drauf lässt, wie bei der Lieferung. Vier kleine Löcher sollen den Luftstrom in dem Blade Masturbator  ermöglichen.

Intensives Gefühl bei der Selbstbefriedigung

Ich entschied mich bei meinem ersten Test für die Benutzung von FleshLube Water, das ich in das Insert gab. Das erste Eindringen war sehr angenehm, eng und spannend. Meine Spannung wurde nicht enttäuscht, als sich das Engegefühl im Verbindungskanal zwischen den Kammern noch intensivierte.

Ich spürte immer wieder die erneute Enge beim Eindringen an meiner Eichel und beim Herausziehen am Eichelkranz. Hinzu kam die Massagewirkung der Querrillen, die ich ebenfalls als sehr erregend empfand. Die intensiven Engstellen in Kombination mit der deutlich spürbaren Massagewirkung der Querrippen machen für mich bei dem Fleshlight Blade den besonderen Kick aus.

Hinzu kommt, dass Du den Druck der Rippenstruktur des Innenkanals selber bestimmen kannst, abhängig von dem Druck, den Du mit der Hand auf das Case ausübst. Den Druck kannst Du sehr gezielt dosieren, am Anfang des Kanals, in der Mitte oder am Ende. Somit hast Du es nicht nur sprichwörtlich in der Hand, wie lange die Masturbation dauert, bis Du einen erlösenden und befriedigenden Orgasmus erlangst.

Das Fleshlight Blade ist daher sehr abwechslungsreich, weil Du die intensive, sehr enge Masturbation immer wieder mit nicht so enge Masturbationsphasen abwechseln kannst. Ich habe zahlreiche tolle Orgasmen erlebt, bevor ich diesen Review verfasst habe. Man kann seinen Orgasmus schön kontrollieren und spritzt nicht zu früh unkontrolliert ab.

Ein enormer Vorteil ist die geringer Größe und das geringe Gewicht. Man kann ganz entspannt wichsen. Etwas nervig empfand ich jedoch das zischende Geräusch, wenn die Luft durch die vier Ventil-Löcher entweicht. Der Unterdruck war aber genau richtig, sodass ich den Ventildeckel gar nicht mehr entfernt habe.

Fleshlight- Reinigung und Hygiene

Die vier Kammern des Fleshlight Blade sind mit einer sehr dichten Rippenstruktur durchzogen. Sie bietet viele kleine Bereiche, in die sich Gleitmittel und Sperma absetzen können. Die Reinigung sollte daher sehr gründlich und aufwendig durchgeführt werden, damit es nicht zu Schimmelbildungen kommt.

Die Trocknungszeit dauert etwa 12 Stunden, wenn Du ein Tuch in den Kanal stopfst. Die Dauer der Trocknung kannst Du verkürzen, wenn Du den Innenkanal gut mit einem Trockentuch vortrocknest und einen Sleeve Warmer verwendest.

Im Vergleich zur normalen Fleshlight Cases ist das Gehäuse der Blade aufgrund zahlreicher Stukturen schwerer sauber zu halten. Auch das Einsetzen des Sleeves erweist sich als kleine Fummelei. Aber mit Fleshlight Renew Powder und etwas Schütteln und Klopfen rutscht das Sleeve irgendwann hineinein.

Testbericht Zusammenfassung:

Das Fleshlight Blade bietet eine besonders angenehme Stimulation, die jeder Nutzer durch die aktive Möglichkeit zur Verengung selber bestimmen kann.

Aufgrund der veränderlichen Stimulationsmöglichkeiten ist der Innenkanal Blade sehr abwechslungsreich und vielfältig einsetzbar. Die Nutzung kann je nach Tageslaune und Empfindung verändert werden.

Neben einem verdammt coolen Design sind seine kleine Größe und das minimale Gewicht die Hauptvorteile für diese Wichshilfe. Du wirst verdammt coole Orgasmen erleben und hast diesen stets unter Kontrolle.

Übrigens: Nach dem gleichen Konzept wurde das Fleshlight Sword auf den Markt gebracht, das aber nicht mit einer Muschi ausgestattet ist, sondern mit einem Anus, in einem blauen Case. Das Fleshlight Blade ist für heterosexuelle Männer entwickelt worden, das Fleshlight Sword für BI-Männer oder Gays.

Preisvergleich - Fleshlight günstig kaufen

Fleshlight Blade
Verfügbarkeit: Lieferbar
Versandkosten DE: ab 7,00 €
Shop: Fleshlight.com
Letzte Aktualisierung: 16.11.2017
54,95 €* Shop besuchen
Fleshlight Blade Masturbator - Vagina
Verfügbarkeit: unbekannt
Versandkosten DE: ab 4,95 €
Shop: Verwoehndich.de
Letzte Aktualisierung: 21.11.2017
54,95 €* Shop besuchen
Fleshlight Blade
Verfügbarkeit: 1-2 Tage
Versandkosten DE: ab 3,90 €
Shop: Vitamin6.de
Letzte Aktualisierung: 22.11.2017
49,00 €* Shop besuchen
Fleshlight Blade
Verfügbarkeit: unbekannt
Versandkosten DE: ab 0,00 €
Shop: X-Toys.nl
Letzte Aktualisierung: 19.11.2017
49,95 €* Shop besuchen
Fleshlight Blade
Verfügbarkeit: Lieferbar
Versandkosten DE: ab 7,00 €
Shop: Amazon.de.
Letzte Aktualisierung: 16.11.2017
42,74 €* Shop besuchen

Testbericht Bewertung

Stimulation, Intensität & Struktur 9
Enge 7
Saugeffekt 6
Orgasmus Gefühl 8
Reinigung & Trocknungszeit 5
Preis- / Leistungsverhältnis 9

Test Urteil

7.3 Flesh Score: Gut Das Fleshlight Blade kann ich Dir wirklich empfehlen. Es überzeugt mit abwechslungsreichen Stimulationen, die von der Intensität her gleich zweifach verändert werden können. Löst Du den Deckel vom Case oder nimmst ihn ganz ab, mindert sich der Unterdruck bei der Masturbation oder verschwindet ganz. Durch das Zusammenpressen der leicht flexiblen Außenhülle (Case) kann der enge Innenkanal noch mehr verengt werden. Die Reinigung ist etwas aufwendig, aber es lohnt sich. Falls Du Interesse an dem Fleshlight Blade haben solltest, musst Du Dich schnell zum Kauf entscheiden, da nicht bekannt ist, wie lange es noch im Handel erhältlich ist. Die Schamlippenstruktur an der Pussy ist optisch ansprechend und erregend ausgeformt. Die Verwendung von einem Sleeve Warmer inklusive FleshLube Deiner Wahl kann ich Dir nur empfehlen.

Vorteile:
  • optisch ansprechende Gestaltung – ganz anders als andere Fleshlights
  • leicht flexibles Case, wodurch die Enge des Innenkanals verändert werden kann (Druck mit der Hand)
  • angenehme und abwechslungsreiche Stimulation
  • auch für Anfänger bestens geeignet
  • ein Fleshlight, das in keiner Sammlung fehlen sollte
Nachteile:
  • Die Saugkraft ist nicht so intensiv wie mit anderen Masturbatoren.
  • Das Design wirkt ein wenig unecht.
  • Ein zischen bei jedem Stoß kann, und es störend.
  • Das Einsetzen in das Gehäuse ist nicht ganz so einfach.
  • Unterdruck ist nicht einstellbar
  • Leider ist nicht bekannt, wie lange das Fleshlight Blade noch im Handel erhältlich ist
  • Etwas aufwendige Reinigung
Produktion eingestellt: Januar 2016
Fleshlight kaufen
Kaufe Dein Fleshlight Blade mit Schwertergriff hier
Risikofreie Express-Zustellung nach Deutschland innerhalb von 3 Tagen mit UPS
Mike

Autor Mike

Mein Name ist Mike, ich bin 32 Jahre alt und meine Leidenschaft sind Liebesspielzeuge. Auf der Suche nach Sexspielzeug für Männer fand ich nur sehr wenige gute Testberichte- Webseiten. Viele Reviews sind gefakt, bei anderen Rezensionen abgeschrieben oder sind einfach unwahr - sodass ich nicht mehr wusste, wem man noch glauben konnte. Ungefähr im Jahr 2010 begann ich mich ernsthaft mit Fleshlights zu beschäftigen. Ich finde den Masturbator so toll, dass ich der Welt darüber berichten wollte. Somit entstand die Idee, meine eigene Website zu starten, mit wahren Rezensionen von Fleshlight Produkten, die ich tatsächlich auch selbst verwendet hatte. Das Endergebnis ist diese Review- Website, auf der Du jetzt bist. Ich möchte meine Lesern helfen, bei der unübersichtlichen Auswahl der vielen Fleshlight Modelle vor dem Kaufen einen Überblick zu verschaffen und die beste Fleshlight zu finden.

Hinterlasse Deinen Kommentar: